PSP 2016

Von Stefan Bernhard Eck (MEP):

Ingrid Newkirk erhält den 2. Peter-Singer-Preis für Strategien zur Tierleidminderung

Am 23.04.2016, dem internationalen Tag zur Abschaffung von Tierversuchen, fand im großen Saal des Botanischen Museums in Berlin die Verleihung des Peter-Singer-Preises für das Jahr 2016 statt. Die Preisträgerin ist Ingrid Newkirk, Mitbegründerin und Präsidentin der weltgrößten Tierrrechtsorganisation „People for the Ethical Treatment of Animals“ (PETA), mit über 3 Millionen Unterstützer/-innen weltweit.

Im weitgehend gefüllten Saal eröffneten Melanie und Sebastian Joy als Moderatorin und Moderator die Veranstaltung mit der Verlesung der Grußworte von Prof. Peter Singer und der indischen Ministerin für Frauen- und Kinderrechte, Maneka Gandhi.

Danach hielt Dr. Walter Neussel, der Initiator des „Fördervereines des Peter-Singer-Preises für Strategien zur Tierleidminderung e.V.“, eine einführende Rede über die Zielsetzungen des Vereins und über die erste Preisverleihung des Peter-Singer-Preises im vergangenen Jahr, bei der Peter Singer selbst Preisträger war.

Im Anschluss sprach der EU-Abgeordnete Stefan B. Eck, Gründungsmitglied und einer der Vorsitzenden des „PSP“, über die europäische Tierschutzpolitik im Allgemeinen und die tierschutzpolitischen EU-Initiativen, an denen zurzeit gearbeitet wird. Er machte in seiner Rede deutlich, dass einerseits die Tierschutzpolitik der EU im Vergleich mit Nicht-EU-Ländern als ambitioniert und beispielgebend bezeichnet werden kann, andererseits aber nicht alles Gold ist, was glänzt und dass vieles im Argen liegt (Video).

Als zweiter Politiker hielt Themis Dimitrakopoulos (politischer Berater des griechischen Ministers für Bildung, Forschung und Religiöse Angelegenheiten) einen Kurzvortrag über Tierschutz und Tierrechte im Schulunterricht in Griechenland sowie über die kürzlich erzielten Erfolge und Maßnahmen des Kultusministeriums hinsichtlich einer tierfreundlichen Schulpolitik. Er betonte dabei, wie wichtig der Zusammenhang von Menschen- und Tierrechten sei.

Nachdem Adriano Mannino (Präsident der Stiftung für Effektiven Altruismus) mit einem Vortrag über die Vorteile des effektiven Altruismus und der Notwendigkeit von bedeutend mehr Spenden für die Etablierung von Tierrechten gesprochen hatte, hielt der Dokumentarfilmer Manfred Karremann (er wurde insbesondere bekannt durch seine Tiertransportdokumentationen) die Laudatio für Ingrid Newkirk.

Die Vorsitzenden Dr. Walter Neussel und MdEP Stefan Bernhard Eck sowie die Schriftführerin des Fördervereines des Peter-Singer-Preises für Strategien zur Tierleidminderung e.V. überreichten unter einem Blitzlichtgewitter und dem Applaus der anwesenden Gäste die silberne Peter-Singer-Medaille nebst Urkunde, einen 10.000 Euro Scheck und einen großen Blumenstrauß.

Die Rede der PETA-Präsidentin, die mit minutenlangen stehenden Ovationen quittiert wurde und die anwesenden Besucher/-innen zutiefst begeisterte, beendete den offiziellen Teil der Feierlichkeiten.

In einem veganen Restaurant wurde mit ca. 50 Gästen bis tief in die Nacht gespeist und über Strategien zur Tierleidminderung diskutiert.

Fazit: Die zweite Peter-Singer-Preisverleihung kann man als absolut gelungene und erfolgreiche Veranstaltung bezeichnen, was sich auch durch die Teilnehmer/-innen – viele bekannte Persönlichkeiten der nationalen und internationalen Tierrechts- und Tierschutz- sowie Veganszene wie beispielweise Patrik Baboumian, Dr. Mark Benecke, Ria Rehberg, Dr. Neal Barnard, Harald Ullmann, Prof. Karnowsky, Mahi Klosterhalfen, Jan Bredack, Natascha Wothke, Sabine Luppert und viele mehr – erkennen lässt.

*Auch wenn die Methoden von PETA bezüglich ihrer Öffentlichkeitsarbeit von vielen Menschen kritisch gesehen werden, ist es unbestreitbar, dass diese Tierrechtsorganisation durch ihre jahrelange Arbeit maßgeblich mit dafür verantwortlich ist, dass das Thema Tierrechte die Öffentlichkeit erreicht hat und darüber diskutiert wird.

PSP 2016

PSP_2016_3


Sie wollen Mitglied des PSP werden und Tierleidminderung aktiv unterstützen, dann klicken Sie bitte HIER.